Ergebnisse für {{ keywords }}

Suchen Sie stattdessen nach {{ didYouMean }}

Kategorien

{{ faq.question }}

{{ faq.answer }}

{{ result.label }} ({{ result.hits.length }})

Keine Suchergebnisse gefunden.

Steckbrief

Zwischen Fangquoten und Supertrawlern: Globale Überfischung

Überfischung

Klassenstufe und Dauer:

  • Klassenstufe: 9-10
  • 45 min
  • Erdkunde

diggie-Typ:

  • Selbstlernen

Merkmale:

  • enthält Video-Inhalte

Zusammenfassung

Fisch ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel weltweit. Dabei scheint es schier unerschöpflich – eine endlos nachwachsende Nahrungsressource. Doch immer mehr Fischbestände sind weltweit von Überfischung bedroht oder bereits betroffen. In dieser Selbstlerndiggie lernen Ihre Schüler:innen die industrielle Fischerei und deren Auswirkungen kennen. Sie analysieren die Fischerei im Zusammenhang mit der Bevölkerungsentwicklung, globale Fischbestände und die Bedeutung von Fangmethoden. Ihre Schüler:innen erhalten somit einen Überblick über die Problematik Überfischung und können sie in den globalen Kontext einordnen.

Zur intensiveren Vorbereitung steht Ihnen auch ein detaillierter Verlaufsplan zum Download zur Verfügung. 

Möglicher RLP-Bezug:  

Weltmeer und seine Nutzung

Globale Fischerei  


Notwendige fachliche Vorkenntnisse der Schüler:innen: 

Schüler.innen haben Kenntnisse über die Gliederung des Weltmeeres.


Lernziele: 

Die Schüler:innen …  

Inhaltlich: 

  • verstehen den Zusammenhang zwischen Weltbevölkerung und zunehmendem globalen Fischfang.  
  • können Überfischung definieren und sie regional einordnen.  
  • kennen die wichtigsten Fangmethoden und Auswirkungen von Überfischung.

Methodisch: 

  • schulen ihre Medienkompetenz, indem sie mit einem Video arbeiten.   
  • erfassen Basisinformationen aus Karten, Bildern und Texten. 
  • wenden geowissenschaftliche Fachbegriffe an. 
  • arbeiten mit interaktiven Infografiken. 
  • kommentieren und erläutern zu aktuellen geografischen Sachverhalten. 

 

Binnendifferenzierung: Hinweise und Hilfestellungen


optionaler Einsatz externer Tools: keine


Mind. einzuplanende Zeit: 45 min