Ergebnisse für {{ keywords }}

Suchen Sie stattdessen nach {{ didYouMean }}

Kategorien

{{ faq.question }}

{{ faq.answer }}

{{ result.label }} ({{ result.hits.length }})

Keine Suchergebnisse gefunden.

Steckbrief

Generative KI – wie funktionieren ChatGPT und Co.?

Generative KI

Klassenstufe und Dauer:

  • Klassenstufe: 9-10
  • 60 min
  • Medienkompetenz
  • Mathematik

diggie-Typ:

  • Unterricht

Zusammenfassung

Erarbeiten Sie in dieser Unterrichtsdiggie zusammen mit Ihren Schüler:innen, wie generative KI-Systeme auf der Basis von künstlichen neuronalen Netzwerken arbeiten. Dabei werden der Aufbau und die Mathematik hinter der Arbeit eines solchen Netzes betrachtet. Anschließend können die Schüler:innen selbst als Entwickler:innen in Aktion treten, indem sie mithilfe eines Online-Tools ein eigenes neuronales Netz konstruieren und trainieren. So entwickeln sie ein tieferes Verständnis für die Möglichkeiten und Grenzen dieser Technologie. Zum Abschluss der diggie wird eine Reihe an aktuellen KI-Tools vorgestellt, die von Interesse für die Schüler:innen sein könnten.

Zur intensiveren Vorbereitung steht Ihnen auch ein detaillierter Verlaufsplan zum Download zur Verfügung. 

Möglicher RLP-Bezug: 

Rolle der Medien bei der Gestaltung des individuellen und gesellschaftlichen Lebens 

 

Notwendige fachliche Vorkenntnisse der Schüler:innen: 

• Definition von Künstlicher Intelligenz  

• Funktions- und Summenbegriff kennen 

 

Lernziele: 

Die Schüler:innen … 

inhaltlich: 

• definieren, was generative KIs ausmacht.  

• beschreiben, wie ein künstliches neuronales Netzwerk aufgebaut ist. 

• erklären, wie ein künstliches neuronales Netzwerk trainiert werden kann. 

methodisch: 

• konstruieren und trainieren mithilfe eines Online-Tools ein einfaches neuronales Netzwerk.  

 

Binnendifferenzierung: 

mit Hilfestellungen 

 

Optionaler Einsatz externer Tools: 

• CleverBot 

• ChatGPT 

• Online Machine Learning Tool 

 

Mind. einzuplanende Zeit: 

60 min