Ergebnisse für {{ keywords }}

Suchen Sie stattdessen nach {{ didYouMean }}

Kategorien

{{ faq.question }}

{{ faq.answer }}

{{ result.label }} ({{ result.hits.length }})

Keine Suchergebnisse gefunden.

Steckbrief

Generative KI – wie funktionieren ChatGPT und Co.?

Generative KI

Klassenstufe und Dauer:

  • Klassenstufe: 9-10
  • 45 min
  • Medienkompetenz
  • Mathematik

diggie-Typ:

  • Selbstlernen

Zusammenfassung

Lassen Sie Ihre Schüler:innen mit dieser Selbstlerndiggie erleben, wie generative KI-Systeme auf der Basis von künstlichen neuronalen Netzwerken arbeiten. Dabei werden der Aufbau und die Mathematik hinter der Arbeit eines solchen Netzes betrachtet. Anschließend können die Schüler:innen selbst als Entwickler:innen in Aktion treten, indem sie mithilfe eines Online-Tools ein eigenes neuronales Netz konstruieren und trainieren. So entwickeln sie ein tieferes Verständnis für die Möglichkeiten und Grenzen dieser Technologie. Zum Abschluss der diggie müssen sich die Schüler:innen einem Abschlussquiz stellen.

Zur intensiveren Vorbereitung steht Ihnen auch ein detaillierter Verlaufsplan zum Download zur Verfügung. 

Möglicher RLP-Bezug: 

Rolle der Medien bei der Gestaltung des individuellen und gesellschaftlichen Lebens 

 

Notwendige fachliche Vorkenntnisse der Schüler:innen: 

• Definition von Künstlicher Intelligenz  

• Funktions- und Summenbegriff kennen 

 

Lernziele: 

Die Schüler:innen …

inhaltlich: 

• definieren, was generative KIs ausmacht.  

• beschreiben, wie ein künstliches neuronales Netzwerk aufgebaut ist. 

• erklären, wie ein künstliches neuronales Netzwerk trainiert werden kann. 

methodisch: 

• konstruieren und trainieren mithilfe eines Online-Tools ein einfaches neuronales Netzwerk.  

 

Binnendifferenzierung: 

mit Hilfestellungen 

 

Optionaler Einsatz externer Tools: 

Online Machine Learning Tool 

 

Mind. einzuplanende Zeit: 

45 min